Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Geocaching und Corona

Suchen und Finden

Fristverländerung für verschiedene Geocache-Aktivitäten

08.04.2020 - Verlängerungen

Locationless Cache
New deadline: December 31, 2021
Since many Mega- and Giga-Events are postponed in 2020, Geocaching HQ will extend logging the Find Signal the Frog® - Locationless in 2020 until December 31, 2021. 

Community Celebration Events
New deadline: December 31, 2021
Geocaching HQ wants to allow flexibility for geocachers who schedule their Community Celebration Events, since this is a unique Event type. Event hosts will be allowed to host these events until December 31, 2021.

Cache In Trash Out® Season 1
New dates: March 1 - August 31, 2020
Cache In Trash Out® Season 1 will be extended until August 31, 2020, so that Event owners can have more flexibility on when to host their Events and so cachers can earn the Season 1 souvenir. Season 2 will remain September 1 - November 30, 2020. 

Adventure Lab
New deadline: August 31, 2020
In response to COVID-19, Geocaching HQ is extending the deadline to August 31, 2020 for all Adventure Labs to go public. HQ will monitor changes over the next few months to see if further adjustments are needed. There is no need to write in to request an extension. Feel free to share this information with your communities. 

Virtual Reward 2.0
New deadline: December 31, 2020
In response to COVID-19, Geocaching HQ is extending the deadline for all unpublished Virtual Reward 2.0 Caches to be submitted for publication to December 31, 2020. HQ will soon post this information on all unpublished cache pages. Feel free to share this information with your communities.

Viele Grüße und bleibt gesund

Eure bayerischen Reviewer

Adventure Labs

23.03.2020 - Fristverlängerung Adventure Labs während der Corona-Krise

Vorläufige Fristverlängerung für das Einreichen von Adventure Labs: 31. August 2020.

Viele Grüße und bleibt gesund

Eure bayerischen Reviewer

Virtuelle Online-Events

21.03.2020 - Anfragen zu Virtuelle Online-Events

Liebe Cacheowner,

Ein solches virtueller Online-Event würde der geltenden Guideline widersprechen, Eure Anfrage könnte also in keinem Fall durch einen ehrenamtlich tätigen Reviewer beurteilt oder gar entschieden werden.

Wie Ihr Euch sicherlich vorstellen könnt, kamen in der aktuellen Situation auch schon andere auf ganz ähnlich geartete Ideen. Im Groundspeak HQ läuft aktuell bereits die Diskussion und Beratung über ein solches "virtuelles Event-Logging". Groundspeak hat weitere Announcements mit Bezug auf COVID Auswirkungen in Planung, hier war vorgesehen auch dieses Topic mit zu adressieren, siehe dazu den offiziellen Geocaching Blog vom HQ.

Gerne könnt ihr aber in dieser Sache direkt mit dem Groundspeak Customer Support Team in Kontakt treten und die Anfrage beim Plattformprovider platzieren: Verwendet hierfür am besten das Online-Kontaktformular im Hilfe-Center

Viele Grüße und bleibt gesund

Eure bayerischen Reviewer

Adventure Labs

20.03.2020 - Anfragen zu Adventure Labs während der Corona-Krise

Liebe Cacheowner,

einige von Euch haben einen Adventure Lab Cache mit einem definierten Ablaufdatum gewonnen.

Your Adventure must be set to Public before "month xx, 2020", or the award may be removed. Public Adventures have no expiration date, although if there are issues they may be archived at discreation of Geocaching HQ.

Da wir nicht sagen können, wann es wieder weiter geht, verwendet am besten das Online-Kontaktformular im Hilfe-Center, um eine Verlängerung zu beantragen. Bitte das Formular entsprechend ausfüllen.

Formular Help-Center

Viele Grüße und bleibt gesund

Eure bayerischen Reviewer

Geocaching und Corona

19.03.2020 - Keine Veröffentlichung von neuen Geocaches

Lieber Cacheowner,

wie Ihr alle wisst, durchleben wir gerade besondere Zeiten. Diese erfordern u.a. auch besondere Maßnahmen. Wir im bayerischen Reviewerteam haben uns, neben der Maßnahme alle Events bis einschließlich 19.04.20 abzusagen und die Listings zu archivieren, nun auch dazu entschlossen, vorerst keine neuen Caches zu publishen. Diese Maßnahme gilt analog ebenfalls vorerst bis zum 19.04.2020.

Bitte reicht in diesem Zeitraum keine neuen Listings ein.

Wie wir alle wissen, ist in Bayern der Katastrophenfall ausgerufen. Die von der bayerischen Staatsregierung verabschiedete Allgemeinverfügung vom 16.03.2020 untersagt sämtliche öffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen landesweit. Weiterhin ist der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht der notwendigen Verrichtung des täglichen Lebens dienen, untersagt.

Ziel dieser ganzen Maßnahmen ist es, die Verbreitung des Corona-Virus zeitlich und räumlich zu verlangsamen, um die Belastung für das Gesundheitswesen zu reduzieren und die medizinische Versorgung sicherzustellen.
Mit weiteren Maßnahmen, z.B. einer beschränkten Ausgangssperre, wie sie bereits z.B. in vielen europäischen Nachbarländern besteht, muss gerechnet werden.

Gerade bei neu veröffentlichten Caches ist in der Regel die Anzahl der Cacher, die sich zur Suche aufmachen, größer als bei bestehenden Caches und die Chance, dass sich Personen außerhalb des persönlichen Nahbereiches an einem solchen Ort treffen, ist relativ hoch. Außerdem sind sich die Wissenschaftler derzeit noch nicht im Klaren, ob und wie lange das Virus auf glatten Oberflächen, wie z.B. auf Geocaches halten kann und möglicherweise so eine Ansteckung ermöglicht.

All diese Punkte haben uns im Team zu der Entscheidung bewogen, dass wir vorerst von der Veröffentlichung neuer Caches absehen. Hierbei orientieren wir uns an den Vorgaben der Bayerischen Behörden.

Eure eingereichten Listings sind nicht verloren. Zum 19.04.2020 werden wir die Lage neu bewerten. Wenn bis dahin von Seiten der bayerischen Behörden entsprechende Maßnahmen aufgehoben werden, beginnen wir selbstverständlich wieder mit dem Publish von Caches. Andererseits behalten wir uns, an Entscheidungen von Behörden gebunden, auch eine Verlängerung dieses Publish-Stops vor.

Bis dahin bitten wir Euch um Geduld und darum, von Rückfragen abzusehen.

Wir hoffen auf Euer Verständnis. #flattenthecurve #stayathome

Neueste Entwicklungen könnt Ihr unter folgenden Links abrufen:

www.gc-reviewer.de
https://wiki.groundspeak.com/display/GEO/Bayern

Viele Grüße und bleibt gesund

Eure bayerischen Reviewer


16.03.2020 - Keine Veröffentlichung von Events und Community Celebration Events

Hallo Eventowner, hallo Eventbesucher,

das Geocaching HQ hat in bereits veröffentlichten Events und Community Celebration Events Announcements gepostet, die das Vorgehen des HQ mit der aktuellen Corona-Virus Situation erläutert. Hier wurden alle Eventveranstalter angehalten, mit den lokalen Behörden abzuklären, ob das jeweilige Event stattfinden kann.


Mittlerweile hat sich die Situation in Bayern erneut verschärft und von Ministerpräsident Söder wurde am 16.03.2020 sogar der → Katastrophenfall ausgerufen. Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, wurde eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, unter anderem:

  • Öffentliche Veranstaltungen und Versammlungen werden landesweit untersagt. Hiervon ausgenommen sind private Feiern in hierfür geeigneten privat genutzten Wohnräumen, deren sämtliche Teilnehmer einen persönlichen Bezug (Familie, Beruf) zueinander haben.

Hier könnt Ihr die gesamte → Pressemitteilung auf der Seite der Bayerischen Staatsregierung nachlesen.

Bei einem Geocachingevent handelt es sich um eine öffentliche Veranstaltung, die ausnahmslos unter diese Regelung fällt.

Deshalb sehen wir uns als bayerische Reviewer gezwungen, alle Events zu archivieren, die im benannten Zeitraum bis 19.04.2020 stattfinden. Auch hier erfolgt nach dem Termin eine Neubewertung. Wir bitten Euch um Verständnis für diese Maßnahme, doch auch wir müssen unseren Beitrag zur Verhinderung der raschen Ausbreitung des Virus leisten.

Sobald es wieder möglich ist, Events freizuschalten, werden wir Euch auf geeignete Weise unterrichten, entweder hier oder auf www.gc-reviewer.de.

Eure bayerischen Reviewer


14.03.2020 - Einschränkungen von Events und Community Celebration Events

Das Geocaching HQ hat in bereits veröffentlichten Events und Community Celebration Events Announcements gepostet, die das Vorgehen des HQ mit der aktuellen Corona-Virus Situation erläutert. Hier werden alle Eventveranstalter angehalten, mit den lokalen Behörden abzuklären, ob das jeweilige Event stattfinden kann. Siehe dazu auch den öffentlichen → Blog von Groundspeak zum Thema.

In Bayern hat die Staatsregierung Events mit mehr als 1000 Teilnehmern untersagt. Für Events mit unter 1000 Teilnehmern wird empfohlen, diese in eigener Verantwortung abzusagen und nicht daran teilzunehmen.

Einige Gemeinden in Bayern haben darüber hinaus bereits die Marke der Teilnehmer weiter herabgesetzt, bzw. fordern eine Bestätigung, dass die Veranstaltung bezüglich der Ausbreitung des Corona-Virus unbedenklich ist.

Um unseren Beitrag zur Verhinderung der raschen Ausbreitung des Virus zu leisten und dadurch auch mögliche Hochrisikogruppen vor einer Ansteckung zu schützen, haben wir bayerischen Reviewer uns dazu entschlossen, bis zum 19.04.2020 keine weiteren Events mehr zu publishen. Danach erfolgt eine Neubewertung.

Weitere Infos zum Thema:

Wir bitten um Euer Verständnis für diese Maßnahme und hoffen, dass wir bald wieder uneingeschränkt unserem Hobby nachgehen zu können.

Zusatzinfos zu Events / Eventstacking

Stand vom 10.03.2020

Die grundlegenden Richtlinien zur Veröffentlichung eines Events finden sich unter: https://www.geocaching.com/play/guidelines#eventcache

Eventstacking:

Unter Eventstacking versteht man die Möglichkeit für die gleiche Zielgruppe, in kurzer Zeit von einem "Event" zum nächsten "Event" zu springen. Das entspricht nicht dem Sinn eines Geocaching-Events und wird von Groundspeak und den Reviewer auch nicht unterstützt. Ein Eventcache ist eine Zusammenkunft von Geocachern mit dem Schwerpunkt des sozialen Aspekts von Geocaching.

Ergänzend dazu legen wir folgende Regelung (Bayern) für Eventstacking fest:

  • Zwischen zwei einzelnen Events in einer Region muss ein zeitlicher und räumlicher Abstand von mindestens zwei Stunden und fünf Kilometer liegen.
  • Diese Regelung gilt auch für CITO-Events. Weitere Infos zu CITO-Events findet ihr -> hier.

Abweichungen von dieser Regelung sind möglich, wenn es spezielle Aktionen von Groundspeak z.B. International Geocaching Day, GIFF-Events, o.ä. gibt. Oder auch an speziellen Kalendertagen, wie z.B. dem „Dönerstag“ oder zum Jahreswechsel.

Geocaching-Event vesus optionale Veranstaltung:

--


Kurzhilfen als PDF-Download

  • Wie funktioniert die Abstandsprüfung beim Einreichen eines neuen Geocache-Listings? → PDF
  • Wie werden Bilder während des Reviewprozesses heraufgeladen bzw. wieder gelöscht? → PDF
  • Wie werden Headerkoordinaten geändert bzw. neue Wegpunkte im Listing ergänzt? → PDF
  • 4


Hier werden die Regelungen für Sonderbereiche dargestellt


Webseite der bayerischen Reviewer

Unsere Webseite speziell für die Region Bayern findet ihr unter der Adresse http://www.steinhuegel.com/category/reviewer-bayern/

Informationen der deutschen geocaching.com Reviewer (inoffizielle Seite der deutschen Reviewer)

Sonderregelungen Bayern

Ort bzw. Eigentümer

Karte*

Information

Geocaching erlaubt

Nationalpark Bayerischer Wald


Nationalpark
Bayerischer Wald (PDF)

Hierfür hat die Nationalparkverwaltung einen Leitfaden herausgegeben, welcher einzuhalten ist. Die meisten Richtlinien sind schon durch die Guidelines von Geocaching.com geregelt. Dennoch sind diese hier nochmals aufgelistet. Besondere Bedingungen des Nationalparks bayerischer Wald sind hier noch mal in Fettschrift hervorgehoben.

Quelle: https://www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/besucher/geocaching/index.htm (Rubrik - Geocaching auswählen)

  • Die Suche nach einem Cache sollte besonders umsichtig und mit Rücksicht auf die Tier- und Pflanzenwelt erfolgen.
  • Das Vergraben eines Caches ist nicht gestattet.
  • Ein Cache darf nur an geeigneten Stellen direkt an offiziellen Wegen (unmarkierte Trampelpfade, Holzrückewege usw. sind keine offiziellen Wege) liegen, wobei als Daumenregel gilt, dass Du direkt am Weg bist, wenn Du mit einem Bein auf dem Weg bleibend den Cache erreichst.  Auch das Klettern an Bäumen ist untersagt.
  • Beim „Bergen“ des Caches möglichst kurz am Fundort verweilen.

  • Es dürfen keine Tiere gestört und/oder die Vegetation (dazu zählt auch stehendes und liegendes Totholz) beschädigt oder sogar zerstört werden.

  • Das Verstecken von Geocaches in Nisthöhlen, in Bäumen (z.B. Krone), in Totholz sowie an Horstplätzen von Brutvögeln und in Moorbereichen einschließlich Gewässern ist verboten.

  • Im gesamten Nationalpark Bayerischer Wald ist die Suche und Veröffentlichung eines Nachtcaches aus Rücksicht auf die Tiere unter keinen Umständen erlaubt.

  • Geocaching in der Dämmerung sollte vermieden werden. Suchen in der Nacht ist nicht gestattet.

  • Der verwendete Behälter muss, von außen gut lesbar, mit dem Begriff „Geocaching“ gekennzeichnet sein.

  • Folgendes darf nicht in den Cache: Lebensmittel oder stark duftende Objekte, die möglicherweise Tiere anlocken; Drogen oder Alkohol; Sprengstoff oder Munition.

  • Die Regelungen des Nationalparks sind einzuhalten. 

  • Jeder Cache muss eine Cache-Note beinhalten.

Diese Cache-Note sollte noch durch die vom Nationalpark Bayerischer Wald erstellte Note, welche die Philosophie des Nationalparks "Natur Natur sein lassen" enthält, ergänzt werden.

Die Note des NP kann --> hier heruntergeladen werden oder die eigene Cache-Note durch die Philosophie des Nationalparks ergänzt werden.


NATUR NATUR SEIN LASSEN

bedeutet, einen ungestörten Ablauf der natürlichen Dynamik ohne menschliche Eingriffe hin zu Naturwäldern mit einzigartigen Biotopen für unzählige Lebensgemeinschaften zuzulassen.

Nationalpark Bayerischer Wald



(info) Bitte diese ganzen Richtlinien in deine Cachebeschreibung mit aufnehmen.

Die Veröffentlichung von neuen Geocaches bedarf einer Genehmigung der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald.

Informationen und Kontakt:

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Sachgebiet I: Planung, Besucherlenkung und Besucherinformation
Frau Hußlein
Tel. +49 8552 9600174
Fax +49 8552 9600100
Email: maria
.husslein[at]npv-bw.bayern.de


Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Florian Porst
Sachgebiet V: Besuchermanagement und Nationalparkmonitoring
08552 9600-186
08552 9600-100
florian.porst@npv-bw.bayern.de

Stand 12/19

Bayernhafen Regensburg

Webseite


Für Geocaches die auf auf dem Hafengebiet von bayernhafen Regensburg liegen, gelten besondere Regelung für Geocaches auf diesem Gebiet.

Regelungen

  • Geocaches links und rechts von öffentlichen Straßen sind okay - nicht befestigte Straßen bitte nicht mit motorisierten Fahrzeugen befahren

  • nicht klettern (Kunstwerke, Umschlaggeräte, etc.)

  • Geocache muss vom Boden aus erreichbar sein


Sollte Dein Geocache nicht so gelegt sein, dass man ihn gemäß diesen Regeln heben kann, dann verlege ihn bitte und nehme diese Regeln in Deine Cachebeschreibung mit auf.


Wichtig:

Gebe bitte bei der Anfrage an bayernhafen Regensburg den Namen des Caches und die GC-Nummer mit an, da diese auf die Genehmigung kommt.

Wenn Du die Genehmigung bekommen hast, so stelle diese bitte zusammen mit einem „Merkblatt über Gefahren im Hafengebiet und Haftungsausschluss“, welches Du ebenfalls erhältst, zu Deiner Cachebeschreibung mit ein, dann werden wir Deinen Cache freischalten.

Die Veröffentlichung von neuen Geocaches bedarf einer Genehmigung von bayernhafen Regensburg

Kontaktiere hierzu bitte

m.ciobanu@bayernhafen.de oder p.stroinski@bayernhafen.de,

bayernhafen Regensburg
Linzer Straße 6
93055 Regensburg

Tel.: 0941/79597-11

Beschreibe so genau wie möglich wo Dein Cache/Deine Stationen versteckt ist/sind. Ein Lageplan mit eingezeichneten Stationen und Final erleichtert die Sache erheblich und es wäre gut, wenn Du einen mitsenden würdest.

Amtsblatt (PDF)

(07.10.2016) - Weitere Präzisierung in Zusammenarbeit mit dem Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz, Sachgebiet Umweltrecht und Verbraucherschutz vorgenommen.

Für den Bereich Aschaffenburg / Unterfranken gibt es seit 08.08.2016 eine Vereinbarung zur Positionierung von Geocaches in Naturschutzgebieten, Flora Fauna Habitate (FFH) und geschützten Landschaftsbestandteilen (gLB) nach § 29 BNatSchG. In allen diesen Bereichen dürfen Geocaches zur direkt am Wegrand und mit Genehmigung versteckt werden.

(info) Weiterführende Informationen:

(tick) Naturschutzgebiete (NSG) in Unterfranken

(tick) Flora Fauna Habitate (FFH) im Landkreis Aschaffenburg

(tick) Schutzgebiete in Deutschland

(tick) Natur- und Artenschutz --> Schutzobjekte


Für das Naturschutzgebiet "Ehemaliger Standortübungsplatz Aschaffenburg und Altenbachgrund" gibt es ein Sonderreglung. Grundsätzlich gilt dort ein Betretungsverbot des NSGs aus naturschutz- als auch aus sicherheitsrechtlichen Gründen. Allerdings gibt es in diesem Gebiet für die Öffentlichkeit freigegebene Wege. An diesen Wegen ist bis Widerruf das Legen von Geocaches erlaubt (siehe dazu auch das Amtsblatt). Bindend ist für uns das Amtsblatt vom 02.12.2010. Es ist uns bekannt, dass weitere Bereiche für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden oder auch noch werden. Solange das Amtsblatt nicht aktualisiert wird, bleiben die "neuen Bereiche" ausgeklammert.

Zur Vereinfachung kann hier der GPX-Track für das NSG heruntergeladen werden.

Oder auch über den BayernAtlas:

20739 Örtlicher Wanderweg auf der Karte oder Download als KML: Naturpark Spessart, Wegsymbol: Schmetterling

20741 Örtlicher Wanderweg auf der Karte oder Download als KML: Naturpark Spessart, Wegsymbol: Schnepfe


(info) Vereinbarte Vorgehensweise in Absprache mit dem

Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz

Sachgebiet Umweltrecht und Verbraucherschutz

Pfaffengasse 11

63739 Aschaffenburg

  1. Das Listing wird normal eingereicht.
  2. Ein Reviewer schaut, ob die Position vorab in Ordnung ist.
  3. Der Reviewer schickt die GC-Nummer plus die Koordinaten von Wegpunkten und Final-Koordinaten an das Amt.

  4. Das Amt prüft anhand der Information. Je genauer die Infos von Euch, desto einfacher wird es. Bitte Fotos zur Lage des Geocaches per Note posten.
  5. Der Reviewer bekommt ein Rückmeldung, ob die Position in Ordnung ist oder nicht.
  6. Veröffentlichung, Nachbesserung oder auch Abbau.

(info) Das Amt hat einen eigenen Account und behält sich das Recht vor, die Geocaches im Nachgang zu prüfen.


(warning) In jedes Listing ist folgender Hinweis mit aufzunehmen: 

(plus) Das Betreten des Naturschutzgebietes abseits der offiziellen Wege ist nicht erlaubt und auch zum Finden des Geocaches nicht nötig.

(plus) Das Füttern der Pferde bzw. das Übersteigen der Zäune ist nicht erlaubt. (07.10.16)



(info) Zu beachten sind beim Verstecken folgende Punkte:

  • Die Suche nach einem Cache sollte besonders umsichtig und mit Rücksicht auf die Tier- und Pflanzenwelt erfolgen.
  • Das Vergraben eines Caches ist nicht gestattet.
  • Ein Cache darf nur an geeigneten Stellen direkt an offiziellen Wegen (unmarkierte Trampelpfade, Holzrückewege usw. sind keine offiziellen Wege) liegen,  direkt am Weg heißt, maximal eine Schrittlänge vom Weg zum Geocache.
  • Das Klettern an Bäumen ist untersagt.
  • Beim „Bergen“ des Caches möglichst kurz am Fundort verweilen.
  • Zur Tarnung des Caches dürfen keine Tothölzer, Moose, Farne oder sonstige Vegetation abgebrochen, herausgerissen oder sonstigst zerstört werden.
  • Das Verstecken von Geocaches in Nisthöhlen, in Bäumen (z.B. Krone), in Totholz sowie an Horstplätzen von Brutvögeln und in Moorbereichen einschließlich Gewässern ist verboten.
  • Es dürfen keine Tiere gestört werden.
  • Die Weideflächen dürfen nicht betreten und die Pferde dürfen nicht gefüttert werden.
  • Der verwendete Behälter muss, von außen gut lesbar, mit dem Begriff „Geocaching“ gekennzeichnet sein.
  • Folgendes darf nicht in den Cache: Lebensmittel oder stark duftende Objekte, die möglicherweise Tiere anlocken; Drogen oder Alkohol; Sprengstoff oder Munition.

  • Geocaching in der Dämmerung ist zu vermieden. Suchen in der Nacht ist nicht gestattet.

(info) Die meisten Richtlinien sind schon durch die Guidelines von Geocaching.com geregelt.

Die Veröffentlichung von neuen Geocaches bedarf einer Genehmigung vom Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz, die von einem Reviewer abgefragt wird.

Beschreibe so genau wie möglich wo Dein Cache/Deine Stationen versteckt ist/sind. Ein Lageplan mit eingezeichneten Stationen und Final erleichtert die Sache erheblich und es wäre gut, wenn Du einen mitsenden würdest.


Nationalpark Berchtesgaden

Nationalpark
Berchtesgaden - Wegenetz (PDF)

Hierfür hat die Nationalparkverwaltung einen Leitfaden herausgegeben, welcher einzuhalten ist. Die meisten Richtlinien sind schon durch die Guidelines von Geocaching.com geregelt. Weiterführende Informationen findet Ihr auf der Homepage des Nationalparks.


Der Nationalpark "Berchtesgaden" ist ein Schutzgebiet der höchsten Kategorie und der einzige alpine Nationalpark in Deutschland. Gemäß dem Motto "Natur Natur sein lassen" stehen hier Tiere und Pflanzen sowie die natürlichen Prozesse unter besonderem Schutz. Trotz freiem Betretungsrecht sollen sich Besucher auf unser offizielles Hauptwegenetz beschränken.

Das vorgegebene Wegenetz mit der aktuelle Begehbarkeit (bzgl. Schneebedeckung) ist hier hinterlegt, bitte im Vorfeld unbedingt informieren. An diesen Wegen ist bis Widerruf das Legen von Geocaches erlaubt.




(info) Vereinbarte Vorgehensweise in Absprache mit der Nationalparkverwaltung

Sachgebiet Naturschutz und Planung
Doktorberg 6
83471 Berchtesgaden

  1. Das Listing wird normal eingereicht.
  2. Bitte unbedingt Fotos zur Lage des Geocaches in Bezug auf den Weg bzw. deutlich sichtbar natürlich das Cache-Versteck, per Note posten. Je genauer die Infos von Euch, desto einfacher wird es. 
  3. Ein Reviewer schaut, ob die Position vorab in Ordnung ist.
  4. Der Reviewer schickt die GC-Nummer, die Koordinaten von Wegpunkten, den Final-Koordinaten und die Bilder an das Amt.

  5. Das Amt prüft anhand der Information.
  6. Der Reviewer bekommt eine Rückmeldung, ob die Position in Ordnung ist oder nicht.
  7. Veröffentlichung, Nachbesserung oder auch Abbau.

(info) Das Amt hat einen eigenen Account und behält sich das Recht vor, die Geocaches im Nachgang zu prüfen.



(warning) In jedes Listing ist folgender Hinweis mit aufzunehmen: 

(plus) Das Betreten des Naturschutzgebietes abseits der offiziellen Wege ist nicht erlaubt und auch zum Finden des Geocaches nicht nötig.

  • Der verwendete Behälter muss, von außen gut lesbar, mit dem Begriff „Geocaching“ gekennzeichnet sein.
  • Ein Cache darf nur an geeigneten Stellen direkt am offiziellen Hauptwegenetz gelegt werden (gelbe Schilder!). Unmarkierte Trampelpfade, Holzrückewege usw. sind keine offiziellen Wege.
  • Direkt am Weg bist du, wenn Du mit einem Bein auf dem Weg bleibend den Cache erreichst.
  • Das Klettern an Bäumen ist strikt untersagt.
  • Der Nationalpark Berchtesgaden befindet sich in alpinem Gelände. Bitte weist auf die alpinen Gefahren hin und platziert eure Caches so, dass keine zusätzlichen Gefahren entstehen.
  • Im Nationalpark dürfen keine Tiere gestört und/oder die Vegetation (dazu zählt auch stehendes und liegendes Totholz) beschädigt oder sogar zerstört werden.
  • Das Verstecken von Geocaches in potenziellen Nisthöhlen, in Bäumen (z. B. Krone), in Totholz sowie an Horstplätzen von Brutvögeln und in Moorbereichen einschließlich Gewässern ist verboten.
  • Das Vergraben von Caches ist nicht gestattet.
  • Caches in Höhlen sind nicht zulässig.
  • Folgendes darf nicht in den Cache: Lebensmittel oder stark duftende Objekte, die möglicherweise Tiere anlocken, Drogen oder Alkohol;,Sprengstoff oder Munition.
  • Die Regelungen des Nationalparks entsprechend der NP-VO sind einzuhalten.
  • Geocaching in der Dämmerung oder Nacht ist nicht gestattet.

Bitte haltet Euch unbedingt an diese vereinbarten Regeln. Nur so kann gewährleistet werden, dass wir Geocaching, einem doch sehr naturverbundenen Hobby, in diesem grandiosen Bereich ausüben dürfen!

In Zusammenarbeit mit der Nationalparkverwaltung: buttnmandl Stand 19.05.2019

Die Veröffentlichung von neuen Geocaches bedarf es einer Genehmigung der Nationalparkverwaltung Berchtesgaden.

Informationen und Kontakt:

Nationalparkverwaltung

Elke Zeitler
Sachgebiet Naturschutz und Planung
Doktorberg 6
83471 Berchtesgaden
Deutschland
        
Telefon: +49 86529686-112

Telefax: +49 86529686-40


Elke.zeitler[at]npv-bgd.bayern.de 








  • No labels