Skip to end of metadata
Go to start of metadata

GPS ist ein elementarer Bestandteil von Geocaching


Aus den Geocaching Guidelines:

Get accurate GPS coordinates.

  • GPS usage is an essential element of hiding and seeking caches.
  • The cache owner must visit the geocache location to get accurate coordinates with a GPS-enabled device.
  • For at least part of the search, the cache must require finders to navigate with a GPS-enabled device to specific coordinates necessary to finding the cache. See this article for examples.


"Die Nutzung von GPS ist ein Wesensmerkmal von Geocaching. Daher muss bei allen eingereichten materiellen Caches die Möglichkeit bestehen, sie mit Hilfe genauer GPS-Koordinaten aufzuspüren, selbst wenn es noch andere Möglichkeiten gibt, zum Ziel zu gelangen."


Als GPS Nutzung werden folgende Aktivitäten angesehen:

  • Eingabe von Koordinaten ins GPS Gerät zum ansteuern eines Punktes - dabei ist es egal, ob an diesem Punkt etwas materielles versteckt ist oder nicht
  • Eine Peilung von mindestens 100m

Folgende Aktivitäten gelten nicht als ausreichende GPS Nutzung:

  • Finden und Anlaufen eines Ortes anhand von Beschreibungen oder nach der Lösung eines Rätsels
  • Eine Peilung von weniger als 100m

Daraus geben sich folgende Kombinationen, die in Ordnung sind:

  • Finde den Brunnen auf dem Marktplatz in XYZ und gehe dorthin, peile dann von dort 234m in Richtung 123° (ausreichend weite Peilung)
  • Gehe zu den Koordinaten Nxx° xx.xxx Exxx° xx.xxx (egal, ob dort etwas versteckt ist oder nur ein Ablesestation; Parkplatz genügt nicht)
  • Gehe zu den Koordinaten Nxx° xx.xxx Exxx° xx.xxx und peile von dort 81m in Richtung 321° (genaue Koordinaten mit anschließender Peilung)

Nicht ausreichend hingegen wäre:

  • Gehe vom Parkplatz aus der Strasse mit Namen XYZ entlang und suche dann beim roten Tor
  • Gehe zum Denkmal auf dem Burgplatz in XYZ und peile von dort 35m in Richtung 135°
  • No labels